home

Click to zoom
ARBEITSWEISE ZUG AN DECKE

Vorbereitung:

Wir liefern vier Anker und vier Muttern je Pfahl sowie Fett zum Einfetten des Gewindes. Im Falle einer Bestellung spätestens fünf Tage vor dem Einsatz werden die Anker frei Haus geliefert (im Inland).

Der Auftraggeber wird gebeten, die Anker zur Vermeidung von Rostbildung am Gewinde trocken zu lagern.

Wir empfehlen dem Auftraggeber dringend, bei der Aussparung auf jeden Fall tief genug zu stechen, um eventuelle Hindernisse festzustellen, bevor die Betondecke eingebracht wird.

Der Auftraggeber teilt unserem Büro für die Ermittlung der exakten erforderlichen Pfahllänge die Höhe der Oberkante der Decke in bezug auf NN mit. An Stellen, wo der Grundwasserstand höher ist als die Unterseite der Decke, ist eine zusätzliche Aussparung für eine Pumpe erforderlich.


Änderungen vorbehalten

Einmessen:

Die Anker müssen exakt entsprechend den angegebenen Maßen und senkrecht in bezug auf die Oberseite des Bodens eingebracht werden. Die Löcher in der Schalung, an welchen die Anker aufgehängt werden, müssen genau - ohne Spiel - auf den Anker passen. Die Oberseiten der Anker müssen sich je Aussparung auf derselben Höhe befinden. Wenden Sie sich bitte an uns, wenn dies nicht möglich ist.

Nach Beseitigung der Schalung bringt der Auftraggeber die Schraubmuttern wieder auf den Ankern an und zieht diese an. Dies zum Schutz des Gewindes.

Ausführung:

Der Auftraggeber liefert einen Wasseranschluß in der Nähe des Betonbodens. Bauseitig muß der Grundwasser- stand unterhalb der Unterseite des Betonbodens der niedrigsten Pfahlöffnung gehalten werden. Die Abfuhr des gelösten Bodens gilt als bauseitige Leistung. Wir liefern den Pfahlkopf auf der Höhe der Unterseite der Decke. Nach dem Einpressen der Pfähle brennen wir die Anker ab. Nötigenfalls brennen wir auch das Stahlrohr oberhalb des Pfahles ab. Betonieren der Aussparungen gilt als bauseitige Leistung. Nötigenfalls kann der Pfahl zum entsprechenden Mehrpreis mit einer Vorspannung am Betonboden befestigt werden. Wir betonieren dann auch die Aussparungen.